30.November 2016

FORSCHA 2017 außerhalb der Herbstferien - 17. -19. November 2017

Stand des bayerischen Kultusministeriums auf der Forscha 2016

Mitmachmesse FORSCHA 2017 außerhalb der Herbstferien mit großem Zusatzprogramm für PädagogInnen.

Forschen, Ausprobieren, Experimentieren. Die erfolgreiche Mitmachmesse FORSCHA wird im kommenden Jahr wieder außerhalb der bayerischen Herbstferien stattfinden. „Wir können so verstärkt auch PädagogInnen  mit Workshops, Lehrerfortbildungen und neuen Ausstellerangeboten ansprechen“, verspricht Veranstalterin Petra Griebel vom i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte. Begrüßt wird dies vom Schirmherrn der FORSCHA, dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst: „Die FORSCHA unterstützt die Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses in herausragender Weise“, so Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle in seinem Grußwort.

Spannendes Mitmachprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Neben Ministerien, Verlagen, Verbänden und Vereinen werden zahlreiche innovative Firmen und Start-ups für ein spannendes Mitmachprogramm sorgen. „MINT und mehr“ begeistert Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Sie alle haben an drei Messetagen die Gelegenheit die faszinierende Welt der Mathematik, Naturwissenschaft, Informatik, Technik, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Zukunftstechnologie erforschen und ausprobieren zu können.

Forschen, Spielen, Basteln und Bewegen

Spielen, Basteln, Experimentieren, Informieren – mit der Partnermesse SPIELWIESN und der Sonderfläche "Bastelforum" bietet die Publikumsmesse FORSCHA ein ähnliches  Themenspektrum wie Europas größte Fachmesse für Bildung – die "didacta". Für noch "Mehr"-Wert sorgt die Aktionsfläche XUND&AKTIV mit dem Fokus auf Bewegung, Ernährung und Entspannung.

2017 wieder im Messeverbund mit DIE MODELLBAHN

Auch die neue Sonderfläche „MiniMakerWorld“, die 2016 dem Besucheransturm nur knapp standhalten konnte, soll ausgebaut werden. 3D-Drucker, Roboter und Lötstationen werden also auch 2017 wieder ein fester Bestandteil des „Entdecker-Reichs“ sein. 55.000 Besucher verzeichnete die Publikumsmesse FORSCHA mit ihrer Partnermesse SPIELWIESN 2016, im kommenden Jahr wird DIE MODELLBAHN das Messetrio wieder komplettieren. Auch hier stehen das Mitmachen, Ausprobieren und Konstruieren im Vordergrund. Bei den Modellbahnern etwa warten 150m² Aktionsfläche Spielen.Basteln.Wissen für Kinder und Jugendliche. Dabei lernt nicht  nur der Nachwuchs  jede Menge über Feinmechanik, ausgeklügelte Anlagenelektronik und Steuerung per Tablet.

  • 55.000 begeisterte Besucher im November 2016
  • 2017 noch attraktiver für Kitas, Schulklassen und PädagogInnen
  • Themenspektrum ähnlich der großen Fachmesse ‚didacta‘
  • FORSCHA, SPIELWIESN und DIE MODELLBAHN  - drei Messen mit nur einem Ticket

 

Pressetext478.99 KB