EINTAUCHEN IN FANTASTISCHE WELTEN: DIE regioFORSCHA NIEDERBAYERN - DAS WISSENS – UND ERLEBNISFESTIVAL WÄHREND DES DEGGENDORFER DONAUFESTES FEIERT PREMIERE

Astronautin, Meeresforscher, Malermeisterin, Informatiker, Mechatroniker, Klimaretterin? Was will ich werden? Was macht mir Spaß? Was bewegt die Welt?  Die regioFORSCHA Niederbayern hat die Antworten auf diese Fragen. Das neue Eingangstor zum Donaufest nimmt die Besucher mit auf eine fantastische Reise in die Zukunft. Spielerisch und fesselnd setzt die Mitmachmesse zukünftige Entwicklungen in Szene. An Experimentierstationen, in Zukunftslaboren und Riesentrucks, in Werkstätten und Workshops erleben Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Wissenwoller*innen und Gscheidhaferl mit allen Sinnen und viel Spaß die faszinierende Welt von MINT und mehr.

Deggendorf, 29. April 2019 - Innovative und zukunftsorientierte Unternehmen, Institutionen und Verbände, Ministerien und Universitäten, Schulen und Handwerksbetriebe aus Niederbayern und ganz Deutschland laden die Besucher in ihre Welt ein. Hands on, mitmachen und ausprobieren ist ausdrücklich erwünscht. Die kleinen, die jungen, die jugendlichen und die großen Neugierigen erleben durch spannende Experimente deren tägliche Arbeit und zukünftige Entwicklungen. Programmieren, Konstruieren, Löten, Fräsen, Sägen oder Basteln -MINT -Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik- steckt überall drin. Das trifft auf das Smartphone genauso zu wie auf den Lidschatten, auf den sauber gedrechselten Tisch wie auf den Roboter. Die Themen sind bunt, vielfältig und spielerisch in Szene gesetzt: Handwerk, Umwelt, Energie, Raumfahrt, Technik, Physik, Chemie, Medien, IT, KI (Künstliche Intelligenz), AR (Augmented Reality), Robotics und vieles mehr.

Zukunft im Hier und Jetzt

Als Partnerin des Wissenschaftsjahres des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das im Jahr 2019 unter dem Motto KI steht, nehmen sich die regioFORSCHA und ihre Aussteller auch den großen Fragen der Zukunft an, die fortschreitende Digitalisierung in der Schul- und Arbeitswelt, der zunehmende Einsatz von Künstlicher Intelligenz KI oder der eklatante Fachkräftemangel.

Schule zum Anfassen am SchulFREItag

Der SchulFREItag verwandelt die Deggendorfer Stadthallen und ihre Freiflächen in das aufregendste Klassenzimmer Niederbayerns.  Schüler*innen, Erzieher und Lehrerinnen genießen mit ihren Klassen und Gruppen freien Eintritt. (nur gegen Voranmeldung). Die Veranstaltung ist auch am SchulFREItag für jedermann geöffnet.

Starke Partner an der Seite der regioFORSCHA

Die Technische Hochschule Deggendorf THD und die MINT-Region Niederbayern sind Partner der ersten Stunde. Als Eingangstor zum beliebten und zeitgleich stattfindenden Deggendorfer Donaufests erfreut sich die regioFORSCHA einer engen Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt. Mit geballter Kompetenz im Bereich Jugendarbeit steht auch der Kreisjugendring Deggendorf KJR der regioFORSCHA zur Seite, ebenso wie der bekannte Verein TfK Technik für Kinder, der es Kindern in verschiedenen Projekten ermöglicht, spielerisch durch Selbermachen die spannende Welt der Technik zu entdecken.

So macht Bildung Spaß

Als erste Tochter der MINT-Mitmachmesse FORSCHA – das Entdecker-Reich in München inszeniert und kombiniert die regioFORSCHA Niederbayern nach dem Vorbild der Mutter Bildung und Unterhaltung auf hohem Niveau.

Veranstalter der regioFORSCHA

Veranstalter der regioFORSCHA ist das i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte in München. Die Schirmherrschaft für die regioFORSCHA liegt beim Bayerischen Kultusministerium.

Infos zur regioFORSCHA auf einen Blick:
 

Wann: 19.-20. JULI 2019 - Freitag 9:00-18:00, Samstag 10:00-18:00 Uhr
Wo: Deggendorfer Stadthallen, Edlmairstr. 2, 94469 Deggendorf
Eintritt: Erwachsene € 5,00; Kinder über 4 J. € 3,00; 

Sonderkonditionen für Schulklassen am SchulFREItag.  

 

Pressekontakt:

PETRA GRIEBEL

i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH
Die Ideenwerkstatt im Innenhof
Landsberger Str. 3 /RGB
80339 München
Tel: 089 89 26 76 - 12
Mail: p.griebel@iibk.eu
Weitere Informationen unter www.regio.forscha.de

 

 

Über die MINT-Mitmachmesse regioFORSCHA Niederbayern – Das Wissens- und Erlebnisfestival
Zukunft erleben, Chancen begreifen, die Faszination von MINT und mehr entdecken, die eigenen Talente ausloten, Spaß haben: Dafür machen Aussteller aus Industrie, Handwerk, Verbänden, Initiativen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen Programm zum Mitmachen und Ausprobieren. Ziele: dem Nachwuchs entlang der Bildungskette schon früh auf die Sprünge helfen, Orientierungshilfe für Schule, Aus- und Weiterbildung, Studium, Job und kreative Freizeitbeschäftigung liefern, Eltern und Pädagog*innen inspirieren. Damit will die Veranstaltung dazu beitragen, den Wirtschaftsstandort Niederbayern zu stärken und über dessen Grenzen hinaus in den Focus der angrenzenden Regionen zu rücken. Die Premiere findet von 19.–20. Juli 2019 im Rahmen des Donaufestes statt. Die MINT-Mitmachmesse FORSCHA – Das Entdecker-Reich in München ist die Blaupause der regioFORSCHA und mit rund 60.000 Besuchern eine der erfolgreichsten MINT-Initiativen Deutschlands. Sie geht in diesem Jahr in die 10. Runde: 15.-17.11. 2019 im MOC München. Veranstalter beider Messen ist das i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte. Die Schirmherrschaft beider Messen liegt beim Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. 

 

Sägen, bohren, schleifen,drechseln: hochkonzentriert im Workshop ©i!bk
News